Gestochen in Berlin

Schon lange habe ich mit dem Gedanken gespielt, mir ein neues Tattoo stechen zu lassen.

Motiv und Art waren aber noch nicht ganz klar. Nach einigen Recherchen im Internet, entwickelte ich die Vorstellung aus einer Mischung von Aquarell und geometrischen Formen. Zudem wollte ich, dass das Tattoo für meinen Hund steht. Also entschied ich mich für eine Art Fuchs.

Nun musste nur noch der passende Tättowierer gefunden werden.

Was wie sich herausstellte, gar nicht so leicht war. Zuerst informierte ich mich bei einem in meiner Umgebung ansässigen Studio. Hier empfahl man mir auch direkt eine kompetente Kollegin. Als ich mir aber eines ihrer bereits gestochenen Tattoos zeigen ließ, kam die Ernüchterung.

Also begann ich im Internet nach entsprechenden Studios zu suchen, die sich auf weiche Farbverläufe und Aquarell Tattoos spezialisiert hatten. So kam ich auf Julia Rehme, eine junge Tättowiererin aus Berlin.
Die Tattoos gefielen mir auf Anhieb und so vereinbarte ich schließlich einen Termin.

Die Aufregung vor dem Termin war groß, da ich ihr lediglich ein Bild meines Hundes geschickt hatte und beschrieben hatte, wie ich mir das Tattoo in etwa vorstellte.

Als ich dann den Entwurf sah, war ich sofort begeistert, genauso hatte ich mir mein neues Tattoo vorgestellt.

Und hier nun das Ergebnis.

Frisch tätowiert:
Abgeheilt

2 Kommentare auch kommentieren

  1. Paul Orwell sagt:

    Das Tattoo sieht echt richtig gut aus! Die gewählte Kombination aus Geometrie und Aquarell hat etwas spannendes, abstraktes… Hast du schon weitere Vorstellungen von neuen Tattoos oder war es vorerst das letzte? Und hast du schon mehrere im selben Stil?

    1. Vielen Dank für’s Kompliment.
      Genau das war auch mein Wunsch, ein einzigartiges Tattoo, was nicht aus der Zeitschrift kommt 😉
      An dieser Stelle kann ich Julia Rehme nur empfehlen, sie schafft für jeden ein einzelnes Kunstwerk.

      Weitere Tattoos sind bei mir noch nicht in Planung.
      Ich habe noch zwei weitere Tattoos, allerdings jeweils in einem anderen Stil. Um mein Handgelenk trage ich zum Beispiel Runen.

Kommentar verfassen