Burger im Glück

Einen schönen Tag in Goslar verbringen…was stellt man sich da unter Goslar so vor, hippe Restaurants, wie man sie aus Berlin kennt, eher weniger.

Deswegen war ich besonders überrascht von dem Restaurant „Burgerglück“.

Angelockt vom äußeren Erscheinungsbild entschieden mein Freund und ich uns dazu, dort Mittag zu essen.


Beim ersten Blick in die Karte, war ich überrascht von der liebevollen Aufmachung.


Ich entschied mich schließlich für einen veganen Burger mit Avocado und Curry Sauce.


Die Saucen waren super und auch der Beilagensalat hat mich absolut überzeugt.

Schade fand ich allerdings, dass als veganes Patty ein gekauftes Gemüseschnitzel verwendet wurde. Wär das Patty selbst gemacht gewesen, so wie alle anderen Elemente hätten mich die Burger im Glück noch mehr überzeugt.

Die Pommes hingegen waren sehr gut.

Selbstgemacht aus frischen Kartoffeln und mit selbstgemachtem Kurkuma-Dip

Und hier geht’s zum Burgerglück

2 Kommentare auch kommentieren

  1. chiliwein sagt:

    Mmmh ich habe zwar vorhin etwas gegessen aber jetzt habe ich schon wieder Hunger bekommen! ;’D
    LG Chiliwein
    XD

    1. Fräulein Fuchs sagt:

      Dann auf nach Goslar, ist auch ohne Burger einen Besuch wert 😉

Kommentar verfassen